Medien

Erste österreichische Professorin für Critical Data: "Müssen mit Technik kritischer umgehen"

Steht für einen kritischen und künstlerischen Diskurs mit der Digitalisierung: Manuela Naveau SN/ufg/friedel
Steht für einen kritischen und künstlerischen Diskurs mit der Digitalisierung: Manuela Naveau

Die Kunstuniversität Linz setzt mit der neuen, in Österreich bislang einzigartigen Professur Critical Data einen Schwerpunkt für einen kritischen Diskurs in einer von Technologie bestimmten Welt. Manuela Naveau, 48-jährige Künstlerin und Kuratorin, übernimmt diese Professur - sie sieht sich als "Begleiterin von Studierenden, die sich mit den aktuellen Herausforderungen der Digitalisierung beschäftigen". "Lange Zeit stand Technik für Korrektheit und Präzision, etwas, dem man vertrauen kann. Das hat sich geändert. Es wird jetzt klar, dass wir mit der Technik anders, also ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 04:20 auf https://www.sn.at/panorama/medien/erste-oesterreichische-professorin-fuer-critical-data-muessen-mit-technik-kritischer-umgehen-94151095