Medien

Erstes "Literarisches Quartett" in neuer Konstellation

Die Autorin Thea Dorn agiert erstmals als alleinige Gastgeberin. Die Literatursendung gibt seit 22 Jahren Buchtipps.

Die österreichische Autorin Vea Kaiser ist Gast im „Literarischen Quartett“. SN/apa
Die österreichische Autorin Vea Kaiser ist Gast im „Literarischen Quartett“.

Die Schriftstellerin Thea Dorn ist am Freitag um 23.00 Uhr in der ZDF-Literatursendung "Das Literarische Quartett" erstmals als alleinige Gastgeberin zu sehen. Ihre Gäste sind die Radiojournalistin Marion Brasch, die österreichische Bestsellerautorin Vea Kaiser ("Blasmusikpop") und der Verleger Jakob Augstein. Sie sprechen über neue Titel von Ingo Schulze ("Die rechtschaffenen Mörder"), Moritz von Uslar ("Nochmal Deutschboden"), Colm Tóibín ("Haus der Namen") und einen neu aufgelegten Klassiker von Vicki Baum ("Vor Rehen wird gewarnt").

Die Literaturrunde im ZDF gab es über Jahrzehnte in verschiedenen Konstellationen. Zuletzt hatte sich im vergangenen Dezember nach vier Jahren Volker Weidermann als Moderator verabschiedet, Christine Westermann verließ die ZDF-Sendung ebenso zu dem Zeitpunkt. "Das Literarische Quartett" wird im Berliner Ensemble, dem Theater am Schiffbauerdamm, mit Publikum aufgezeichnet. Die nächste Sendung ist für den 1. Mai geplant.

Die Literatursendung war ursprünglich von Dieter Schwarzenau und Johannes Willms konzipiert worden. Zwischen 1988 und 2001 war sie Teil des Kulturmagazins "Aspekte". Regelmäßige Teilnehmer waren Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek und Sigrid Löffler.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 20.09.2020 um 09:44 auf https://www.sn.at/panorama/medien/erstes-literarisches-quartett-in-neuer-konstellation-84350290

Kommentare

Schlagzeilen