Medien

Facebook testet gesenkten Daumen

Seit Jahren schon fragen Facebook-Nutzer vergeblich nach einem "Gefällt mir nicht"-Button, jetzt testet das weltgrößte Online-Netzwerk in seinem Kurzmitteilungsdienst Messenger ein Emoji mit gesenktem Daumen.

Symbolbild. SN/fotolia/marco2811
Symbolbild.

Das Ausmaß des Feldversuchs war am Montag noch unklar. Genauso ist bei den vielen Tests von Facebook unter einer Auswahl von Nutzern offen, ob eine Funktion am Ende eingeführt wird.

Der gesenkte gelbe Daumen ist Teil eines Tests von Emojis, mit denen man eine breitere Palette an Reaktionen ausdrücken kann. Für die Timeline führte Facebook eine größere Auswahl bereits vor rund einem Jahr ein.

Dem Technologieblog "Techcrunch" das am Wochenende nach einer Leser-Hinweis als erstes darüber berichtete, erklärte Facebook, man betrachte das Emoji eher als Ersatz für ein "Nein" bei konkreten Fragen, etwa wenn es um Pläne für den Abend geht.

Einen "Dislike"-Knopf lehnte Facebook bisher stets ab, weil man keine negative Stimmung ins Netzwerk einbringen wolle.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 06:09 auf https://www.sn.at/panorama/medien/facebook-testet-gesenkten-daumen-218785

Facebook testet offenbar Verknüpfung mit WhatsApp

Können Facebook-Nutzer bald direkt aus der Facebook-App Nachrichten an ihre WhatsApp-Freunde schicken? Blogger berichten über eine solche Funktion, Facebook hält sich bedeckt. So könnten Facebook und WhatsApp …

Meistgelesen

    Schlagzeilen