Medien

Free-Now-Chef: Flugtaxis kommen vor Roboterautos in die Städte

Der Fahrdienst Free Now rechnet damit, dass Flugtaxis vor selbstfahrenden Autos in den Städten verfügbar sein werden.

Ein Flugtaxi (Symbolbild) SN/apa
Ein Flugtaxi (Symbolbild)

Eine Ausnahme könnten automatische Fahrzeuge auf ihren eigenen Spuren sein, schränkte Free-Now-Chef Marc Berg am Montag bei einem Auftritt auf der Innovationskonferenz DLD All Stars ein. "Aber autonome Autos, die sich wirklich ihren Weg durch dichten Verkehr suchen - das wird noch dauern." Free Now, ein Gemeinschaftsunternehmen von BMW und Daimler, will auch Flugtaxis in seine Plattform einbinden.

Der Chef des Flugtaxi-Entwicklers Volocopter, Florian Reuter, sagte auf der Konferenz, vollautomatische Flüge mit den kleinen Maschinen dürften in den kommenden fünf bis zehn Jahren weitverbreitet sein.

Die vom Medienkonzern Burda veranstaltete DLD-Konferenz (Digital Life Design) will eine Brücke zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur schlagen. Das am Sonntag begonnene dreitägige Online-Event DLD All Stars kommt einer digitalen Version der jährlichen Konferenzen in München nahe.

Aufgerufen am 05.03.2021 um 10:56 auf https://www.sn.at/panorama/medien/free-now-chef-flugtaxis-kommen-vor-roboterautos-in-die-staedte-100177999

Kommentare

Schlagzeilen