Game of Thrones

Der Krieg um den Thron findet sein Ende

"Game of Thrones" läuft aus: Die größte Fantasy-Saga der TV-Geschichte hinterlässt Rekorde, Aufreger - und Auswirkungen auf den Tourismus.

Ein Feuermeer. Tausende Leichen. Und eine Heldin, die zu einer Massenmörderin wurde. Das vorletzte Kapitel ließ genug Fragen für das große Finale offen: In der Nacht auf Montag fällt der Vorhang für "Game of Thrones".

Wie die wohl erfolgreichste Fantasyserie der Geschichte ausgehen wird, ist nicht bekannt. Oder doch? Im Internet kursiert bereits ein Ende. Es könnte jedoch das "falsche" sein - denn offenbar wurden mehrere Finale konzipiert. Und das angebliche Ende ist nicht der einzige Aufreger, der zeigt, welch populärkulturelle Kraft "Game of Thrones" entwickelt hat: Seit die finale achte Staffel angelaufen ist, wurde vor allem im Netz herzhaft über jede Episode gestritten. Eine Folge sei zu dunkel gewesen - der Regisseur musste eine Stellungnahme abgeben. In einer anderen Episode tauchte ein Starbucks-Becher auf; ob Fehler oder Werbegag, ist nicht geklärt. Und nach der vorletzten Folge wurde eine Onlinepetition gestartet, in der Fans eine neue Handlung fordern. Die Zuschauer kritisieren vor allem die Entwicklung mancher Hauptcharaktere.

Der Erfolg von "Game of Thrones" lässt sich auch in Zahlen belegen: Die mit 47 Emmys prämierte Serie ist in 173 Ländern zeitgleich zu sehen. In den USA erreicht der Mehrteiler pro Folge rund 43 Millionen Menschen - grob fünf Mal die Einwohnerzahl Österreichs. Dazu wurde allein Folge eins der finalen Staffel in den ersten 24 Stunden nach Ausstrahlung 55 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Und Pay-TV-Sender Sky, der die Rechte für den deutschsprachigen Raum hält, vermeldete in Deutschland rekordverdächtige zwei Millionen Zuseher für Folge eins von Staffel acht.

Und was kommt nach "Game of Thrones"? Zum einen eine Ablegerserie, die Tausende Jahre vorher spielt - mit Hollywood-Star Naomi Watts. Zum anderen aber offenbar auch Auswirkungen für den Tourismus: Die Flugplattform Jetcost hat ausgewertet, dass seit dem Start der finalen Staffel die Anfragen nach Flügen zu den Drehorten der Serie exponentiell gestiegen sind. Dubrovnik konnte im Monatsvergleich etwa um 260 Prozent zulegen.

Sky Atlantic HD zeigt das Finale am Montag um 3 Uhr (Englisch) bzw. um 20.15 Uhr (Deutsch). Amazon Prime Video zieht am Dienstag nach.

Mehr zum Thema

Aufgerufen am 17.10.2019 um 12:44 auf https://www.sn.at/panorama/medien/game-of-thrones-der-krieg-um-den-thron-findet-sein-ende-70377976

Kommentare

Schlagzeilen