Medien

Glaubt man den Medien nicht mehr?

Nach der US-Wahl wird die Medienkritik wieder lauter. Von "Lügenpresse" und einer "Niederlage des Journalismus" ist die Rede. Das Problem dahinter ist offenbar ein soziales.

Glaubt man den Medien nicht mehr? SN/fotolia/marco2811
Was ist dran am Vorwurf der „Lügenpresse“? Und wie können Medien dem entgegenwirken?Was ist dran am Vorwurf der „Lügenpresse“? Und wie können Medien dem entgegenwirken?

Medien seien dreiste Lügner. Zumindest bilden sie nur das ab, was ihrer linksliberalen Ausrichtung entspricht - und sich ihre Leser, das Bildungsbürgertum, erwarten. Zudem gebe es eine Lobby an Politikern und Wirtschaftsbossen, die den Medien zusätzlich diktieren, was sie zu berichten haben.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.09.2018 um 02:11 auf https://www.sn.at/panorama/medien/glaubt-man-den-medien-nicht-mehr-896392