Medien

Gruner + Jahr verzichtet bis Ende Juni auf Krankschreibungen

Einer der größten Zeitschriftenverlage Europas, Gruner + Jahr, verlangt angesichts des Coronavirus bis Ende Juni keine Krankschreibungen seiner Mitarbeiter.

Für die nächsten vier Monate müssten die Mitarbeiter von G+J ("Stern", "Brigitte") keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen vorlegen, berichtete Personalleiter Stefan Waschatz am Montag in Hamburg auf Anfrage.

Das Unternehmen reagiere auf die Empfehlung von Experten, Arztpraxen gegenwärtig nur bei echtem medizinischen Bedarf aufzusuchen. "In der aktuellen Situation möchten wir unseren Kolleginnen und Kollegen noch weiter entgegenkommen, um vollständig auszuschließen, dass jemand nur aus formalen Gründen zum Arzt gehen muss", ergänzte Waschatz. Das Vertrauen in die Mitarbeiter sei hoch, "deswegen haben wir ohnehin einen liberalen Umgang mit Krankschreibungen", berichtete der Personalleiter.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 30.09.2020 um 06:03 auf https://www.sn.at/panorama/medien/gruner-jahr-verzichtet-bis-ende-juni-auf-krankschreibungen-84276628

Kommentare

Schlagzeilen