Medien

"Hass im Netz erlebt beinahe jede Frau"

Beleidigungen, Belästigungen und Rassismus schlagen trotz neuen Gesetzes Frauen im Internet entgegen. Genaue Zahlen fehlen. Warum Opfer sich selten melden und was gegen Gewalt hilft.

 SN/stockadobe.com

Männer, die Fotos ihrer Penisse via Handy an Mädchen verschicken. Belästigungen oder Beleidigungen von Frauen in sozialen Netzwerken. Rassismus gegen Muslima. "Wir beobachten verstärkt, dass Frauen, die sich im Internet äußern und damit sichtbar machen, unglaublichen Hass abbekommen", sagt Daniela Grabovac. Sie leitet die Antidiskriminierungsstelle in der Steiermark. Sorge bereitet ihr auch die steigende Anzahl an Meldungen über Nachrichten mit klar sexuellem Inhalt an junge Frauen. "Im ersten Quartal haben wir Meldungen von 27 sogenannten Dick Pics und elf Nudes, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 07:32 auf https://www.sn.at/panorama/medien/hass-im-netz-erlebt-beinahe-jede-frau-120232267