Medien

Ingmar Bergman in einer Nahaufnahme

Cineasten unter sich: Die Wertschätzung ist in jeder Sekunde zu spüren, wenn sich die deutsche Regisseurin Margarethe von Trotta auf die Spur des großen Ingmar Bergman begibt. Er ist jener schwedische Regisseur, dessen Arbeiten sie 1960 in Paris kennenlernte. Statt an der Sorbonne landete sie im Kino und beschloss, nicht etwa Schauspielerin, sondern Regisseurin zu werden. Umgekehrt war es Bergman, der Trotta als einzige Frau in einer Liste der elf von ihm am meisten wertgeschätzten Filme berücksichtigte. Und er reihte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 03:33 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ingmar-bergman-in-einer-nahaufnahme-62879644