Interview

"Das Boot"-Darsteller Tom Wlaschiha: "Ich spiele keine Ideologie, sondern einen Menschen"

"Das Boot" sticht wieder in See: 37 Jahre nach dem legendären Film startet die gleichnamige Serie. Darsteller Tom Wlaschiha spricht über die neue Handlung - und den österreichischen Regisseur.

Tom Wlaschiha gibt in der neuen TV-Serie „Das Boot“ den Gestapo-Chef in La Rochelle. SN/sky/bavaria fiction/konietzny
Tom Wlaschiha gibt in der neuen TV-Serie „Das Boot“ den Gestapo-Chef in La Rochelle.

Sechs Oscarnominierungen, Herbert Grönemeyer in seiner größten Schauspielrolle und eine nachhallende Debatte: "Das Boot" - jener Film über eine deutsche U-Boot-Crew in der NS-Zeit - ist Kinogeschichte. Ab heute will Sky 1 an den Erfolg anknüpfen. In Doppelfolgen, jeweils freitags ab 20.15 Uhr, wird "Das Boot" in Serie gesetzt. Regie führte der Wiener Andreas Prochaska, im Produktionsteam war mit Magdalena Steffenhagen auch eine Salzburgerin. Und eine der Hauptrollen - neben Vicky Krieps und Rick Okon - übernahm Tom Wlaschiha (45). ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 06:04 auf https://www.sn.at/panorama/medien/interview-das-boot-darsteller-tom-wlaschiha-ich-spiele-keine-ideologie-sondern-einen-menschen-61252192