Interview

Neos-Gründer Strolz: "Es gab Angebote als Talkmoderator"

Matthias Strolz spricht über seine neue TV-Sendung, er schließt eine Polit-Rückkehr nicht aus - und er schildert, wieso er mit Johann Gudenus Mitleid hat.

Es gibt kaum ein Parkett, auf dem sich Matthias Strolz noch nicht versucht hat: Er war Coach, Moderator, Unternehmer, Politiker, Musiker. Nun wagt sich der Neos-Gründer in ein neues Feld: Kommenden Dienstag startet um 20.15 Uhr auf Puls 4 das von ihm ins Leben gerufene TV-Format "Stolz trifft". Im SN-Interview beschreibt der 45-Jährige, wieso er sich ein Kloster für seine erste Sendung ausgesucht hat. Und er bestätigt, dass es auch mit dem ORF und Servus TV Gespräche über eine Zusammenarbeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 10:03 auf https://www.sn.at/panorama/medien/interview-neos-gruender-strolz-es-gab-angebote-als-talkmoderator-70938952