Medien

Kopfsprung ins kalte Ermittlungs-Wasser

Schwieriges Kennenlernen: Die Ermittler Fredrika Bergman (Liv Mjönes) mit Alex Recht (Jonas Karlsson).  SN/zdf
Schwieriges Kennenlernen: Die Ermittler Fredrika Bergman (Liv Mjönes) mit Alex Recht (Jonas Karlsson).

Frauenpower auf Schwedisch: Nach einem Unfall wechselt die Musikerin, promovierte Juristin und Kriminologin Fredrika Bergman (Liv Mjönes) zur Stockholmer Polizei - in das Team für schwere Straftaten.

Gemeinsam mit ihrem Chef Alex Recht (Jonas Karlsson) und dem Polizisten Peder Rydh (Alexej Manvelov) nimmt sie schon an ihrem ersten Tag die Spur einer Fünfjährigen auf, die auf dem Hauptbahnhof in Stockholm verschwunden ist. Als ein zweites Kind entführt wird, ist klar: Ein Serientäter treibt sein Unwesen.

Die Reihe basiert auf der sechsteiligen Buchreihe der schwedischen Autorin sowie OSZE- und Nahost-Expertin Kristina Ohlsson über die Ermittlerin Fredrika Bergman. "Aschenputtels Geheimnis" ist die Verfilmung von Ohlssons Romandebüt "Aschenputtel". Nächste Woche geht es um einen bizarren Doppelmord an einem Pastorenehepaar.

Den Beamten Peder Rydh verkörpert Alexej Manvelov, der bis zur Vorwoche auf diesem Sendeplatz in der Serie "Hanna Svensson" den kroatischen Mafioso Davor Mimica spielte. Nun hat er die Seite gewechselt.

Stockholm Requiem: Aschenputtels Geheimnis, Auftakt der fünfteiligen Serie, Sonntag, 22.15 Uhr/ZDF.

Aufgerufen am 01.10.2020 um 09:08 auf https://www.sn.at/panorama/medien/kopfsprung-ins-kalte-ermittlungs-wasser-68005993

Schlagzeilen