Medien

Kriminalpsychologe Thomas Müller spielt sich selbst im TV: "Es gibt keinen perfekten Mord"

Mit dem international bekannten Kriminalpsychologen Thomas Müller erhielt die Servus-TV-Serie "Meiberger - Im Kopf des Täters" fachliche Verstärkung. Die dritte Staffel startet am Dienstag.

Thomas Müller spielt im TV-Studio Thomas Müller. SN/servus tv/neumayr
Thomas Müller spielt im TV-Studio Thomas Müller.

Sein Name bürgt für menschliche Abgründe. Der österreichische Kriminalpsychologe Thomas Müller war unter anderem als Profiler in den Fällen Jack Unterweger und Franz Fuchs aktiv und erfolgreich. Er hat den Inzestvater von Amstetten analysiert und den Kannibalen von Rotenburg interviewt. Und er war international in zahlreiche Ermittlungen gegen Serienmörder eingebunden. Jetzt stellt der 56-Jährige sein profundes Fachwissen der Servus-TV-Krimiserie "Meiberger - Im Kopf des Täters" zur Verfügung.

Thomas Müller gilt allgemein als Fernsehkrimimuffel. Wie es da zur Zusammenarbeit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:15 auf https://www.sn.at/panorama/medien/kriminalpsychologe-thomas-mueller-spielt-sich-selbst-im-tv-es-gibt-keinen-perfekten-mord-95261749