Medien

Kultserien kehren auf den Bildschirm zurück

Eine Remake-Welle schwappt über die TV-Welt: "Alf", "Knight Rider" und sogar "Wetten, dass . . ?" sollen zurückkommen. Die Fernsehsender haben gute Gründe, um die alten Stoffe neu aufzulegen.

Die Erfolgsserien „Knight Rider“, „Star Trek“, „Buffy“, „24“ und „Alf“ (von links) sollen neu aufgelegt oder zumindest neue Ableger bekommen. Ob die Hauptdarsteller wie David Hasselhoff (l.) oder Sarah Michel Gellar (M.) wieder dabei sind, ist in den meisten Fällen noch nicht ausverhandelt. SN/puls 4/nbc universal/kabel 1/paramount pictures/afp/ronald grant archive/mary evans/picturedesk.com, montage: dopsch
Die Erfolgsserien „Knight Rider“, „Star Trek“, „Buffy“, „24“ und „Alf“ (von links) sollen neu aufgelegt oder zumindest neue Ableger bekommen. Ob die Hauptdarsteller wie David Hasselhoff (l.) oder Sarah Michel Gellar (M.) wieder dabei sind, ist in den meisten Fällen noch nicht ausverhandelt.

Gordon Shumway alias Alf läuft durch die Küche der Tanners auf der Jagd nach der Hauskatze. Das Liebesdrama zwischen der Vampirjägerin Buffy und dem Vampir Angel. Oder Michael Knight, der per Digitaluhr sein sprechendes Auto K.I.T.T. um Verstärkung bittet.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.12.2018 um 12:47 auf https://www.sn.at/panorama/medien/kultserien-kehren-auf-den-bildschirm-zurueck-39193987