Medien

Kultur-Stillstand - Neue Streaming-Plattform "Roomservice" vor Start

Bezahl-Plattform soll "österreichische Alternative zu internationalen Social Media Angeboten" bieten. ProSiebenSat.1 PULS 4-Gruppe und Partner lancieren Angebot voraussichtlich Anfang Mai.

Ist ebenfalls bei der neuen Streaming-Plattform mit an Bord: Michael Niavarani. SN/apa (archiv/techt)
Ist ebenfalls bei der neuen Streaming-Plattform mit an Bord: Michael Niavarani.

In den auch für Künstler wirtschaftlich herausfordernden Zeiten der Coronakrise soll eine neue Streaming-Plattform eine "österreichische Alternative zu internationalen Social Media Angeboten" bieten. Unter dem Namen "4GAMECHANGERS Roomservice" lancieren die ProSiebenSat.1 PULS 4-Gruppe und Partner das Online-Angebot voraussichtlich Anfang Mai, heißt es am Mittwoch in einer Aussendung.

Das Programm der ersten beiden Wochen soll in Kürze präsentiert werden. Zum Start mit an Bord sind vor allem Zugpferde der heimischen Kabarettszene wie unter anderem Michael Niavarani, Florian Scheuba, Nadja Male oder Joesi Prokopetz, aber auch die Schauspielerin Adele Neuhauser oder die Schriftstellerin Julya Rabinowich.

Das Konzept beruht darauf, dass Künstler etwa Lesungen, Konzerte und Kabarettprogramme beispielsweise von zu Hause aus streamen und Zuschauer dafür Tickets kaufen, wie sie das auch für ein analoges Theaterstück oder einen Kabarettabend tun würden. Die Auftritte "müssen nicht wie bisher kostenlos via Social Media stattfinden, sondern werden per Livestream und on Demand verfügbar sein".

Das soll den vom Lockdown betroffenen Künstlern eine Einkommensquelle eröffnen. Das Angebot richte sich dezidiert auch an Nachwuchskünstler, heißt es seitens der Initiatoren. In Zusammenarbeit mit dem Digitalfestival "4Gamechangers" und der Falco Privatstiftung gehe es darum, "dass wir den KünstlerInnen und Kulturschaffenden neben einer großen Verbreitung auch die Unterstützung bieten, vor allem in einer Zeit wie dieser, die Einnahmen für ihre Werke zu erhalten", so ProSiebenSat.1Puls4-Geschäftsführer Markus Breitenecker. "Die österreichische Künstlerszene hat eine Bühne verdient, derzeit ganz besonders", sagt "4Gamechangers"-Mitbegründerin Nina Kaiser.

Interessierte Künstler können ab sofort unter 4gamechangers@prosiebensat1puls4.com Kontakt zu der Initiative aufnahmen, einen Auftritt organisieren und den Kartenverkauf lancieren. Die Initiatoren sorgen dann "für die Verbreitung der Inhalte auf sämtlichen Kanälen, vordergründig im TV. Ausgespielt werden die 'Roomservice' Live-Sessions über die Provider-Plattform 4gamechangers.io im Livestream, wo sie weitere 44 Stunden On Demand zur Verfügung stehen werden", heißt es.

Quelle: APA

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:26 auf https://www.sn.at/panorama/medien/kultur-stillstand-neue-streaming-plattform-roomservice-vor-start-86586868

Kommentare

Schlagzeilen