Medien

"Licht ins Dunkel" aus Salzburg: Wie man Grenzen überwindet

Auch das diesjährige ORF-2-Tagesprogramm an und um Weihnachten steht ganz im Zeichen von "Licht ins Dunkel": Sowohl am 23. 12. (ab 18.30 Uhr) als auch am Heiligen Abend (von 9.05 Uhr bis 19 Uhr) wird die größte Spendenaktion des Landes begleitet. Mit dabei: die Salzburger Ortsgemeinde Hintersee.

Moderatorin Romy Seidl mit Sendungsgast Manfred Perterer (SN). SN/orf
Moderatorin Romy Seidl mit Sendungsgast Manfred Perterer (SN).

Gleich vier Mal liefert das Salzburger Landesstudio aus Hintersee eigene Beiträge: Live vom Adventmarkt vor der Pfarrkirche behandeln die Moderatoren Romy Seidl und Christoph Takacs das Thema "Grenzen überwinden" - am Beispiel von Joseph Mohr, dem Wahl-Hinterseer, der trotz starker Widrigkeiten "Stille Nacht, Heilige Nacht" mitkomponierte. Am 23. 12. wird auch SN-Chefredakteur Manfred Perterer zu Gast sein.

Lokalprogramm "Licht ins Dunkel": Samstag, 23. 11., 18.30 Uhr; Sonntag, 24. 11., 11, 14 und 16 Uhr

(SN)

Aufgerufen am 23.01.2018 um 09:53 auf https://www.sn.at/panorama/medien/licht-ins-dunkel-aus-salzburg-wie-man-grenzen-ueberwindet-22065277

Meistgelesen

    Video

    Österreicher spendeten Licht ins Dunkel 7,9 Millionen Euro
    Play

    Österreicher spendeten Licht ins Dunkel 7,9 Millionen Euro

    Bei der 45. Spendenaktion von "Licht ins Dunkel" und der 40. Sendung am Heiligen Abend im ORF sind 7.912.590,28 Euro gesammelt worden. Mit …

    Schlagzeilen