Medien

Löst eine App unsere Verkehrsprobleme?

Ein Angebot aus Litauen will die Mobilität in Städten revolutionieren. Der Ansatz soll das Leben der Verkehrsteilnehmer erleichtern, es soll weniger Staus und CO2 geben. Berlin ist schon auf den Zug aufgesprungen, in Salzburg ist man skeptischer.

Ein Berliner, Wiener, Salzburger fragt sich, wie er am besten von A nach B kommt. Also vergleicht er Auto, Bus, Taxi, Zug - mithilfe mehrerer Apps. Als er sich endlich entschieden hat, muss er zuerst in der Bus-Anwendung ein Ticket buchen - bevor er die Zug-App aufmacht, um dort einen Platz zu reservieren. Und ob die gewählte Kombination die beste ist, weiß er immer noch nicht mit Sicherheit.

In Berlin ist dieser Prozess seit vergangener Woche passé. Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 12:09 auf https://www.sn.at/panorama/medien/loest-eine-app-unsere-verkehrsprobleme-77184361