Medien

Matthias Brandt im Interview: "Ich musste jetzt damit aufhören"

Nach sieben Jahren als Ermittler im "Polizeiruf 110" verabschiedet sich Matthias Brandt von seiner Erfolgsrolle.

Sein "Polizeiruf 110" war ein Experimentierfeld, wie es ihn im deutschen Krimi selten gibt: Matthias Brandt, vielfach ausgezeichneter Schauspieler ("Babylon Berlin"), verkörperte den Münchner Ermittler Hanns von Meuffels sieben Jahre lang. Unter der Regie von Christian Petzold, der damit zugleich seine "Polizeiruf"-Trilogie vollendet, verabschiedet sich Brandt nun mit seinem 15. und letzten Fall ("Tatorte", Sonntag, 20.15 Uhr, ARD). Im neuen Jahr folgt ihm die Salzburgerin Verena Altenberger als Kommissarin nach. Warum er die Figur ziehen lässt, wie er seine Rollen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 06:14 auf https://www.sn.at/panorama/medien/matthias-brandt-im-interview-ich-musste-jetzt-damit-aufhoeren-62413309