Medien

Medienmanager Gerhard Zeiler: "Es ist ein Kampf um Aufmerksamkeit"

Der frühere ORF- und RTL-Chef Gerhard Zeiler führt von Salzburg aus das internationale Geschäft des US-Medienriesen Warner Media. Im SN-Interview spricht er über die Zukunft der TV- und Streamingbranche. Er sagt, dass sich der ORF verändern muss. Und er gibt Tipps, wie junge Menschen Karriere machen können.

Lebens- und Arbeitsmittelpunkt des Medienmanagers Gerhard Zeiler (65) ist seit dem ersten Lockdown 2020 eine Villa in der Stadt Salzburg. Wir sitzen einander im großen Büro mit Abstand gegenüber. Am Nebentisch steht ein Schachspiel mit "Game of Thrones"-Figuren. Die Serie ist die weltweit bekannteste Produktion von HBO. Der Sender und sein noch junger Streamingdienst HBO Max stehen im Zentrum der aktuellen Strategie von Warner Media, jenem US-Unternehmen, für das Zeiler seit rund zehn Jahren arbeitet. Seit August 2020 ist der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 12:49 auf https://www.sn.at/panorama/medien/medienmanager-gerhard-zeiler-es-ist-ein-kampf-um-aufmerksamkeit-101296567