Medien

Michael Ausserer wird Co-Geschäftsführer des NÖ Pressehauses

Michael Ausserer, Chefredakteur im Medienhaus der Erzdiözese Wien, wechselt mit 1. Dezember zum NÖ Pressehaus in St. Pölten.

Michael Ausserer SN/stephan schönlaub
Michael Ausserer

Er wird "auf einhelligen Wunsch der Eigentümer und des Aufsichtsrats neuer Geschäftsführer und mit dem bisherigen Interims-Geschäftsführer Mag. Michael Steinwidder eine Doppelspitze bilden", hieß es in einer Aussendung am Freitag. Ausserer soll den Marken NÖN und BVZ sowie noen.at und bvz.at "neue Impulse geben und innovative Projekte anstoßen".

Der gebürtige Südtiroler war seit 2016 mitverantwortlich für den strategischen und inhaltlichen Ausbau des Medienhauses der Erzdiözese Wien. Davor arbeitete Ausserer unter anderem für die ProSiebenSat.1-Puls 4-Gruppe, wo er das Frühstücksfernsehformat "Cafe Puls" aufbaute. Ausserer folgt auf Fritz Dungl, der seit 2016 als Geschäftsführer für das NÖ Pressehaus tätig war und sich neuen Aufgaben zuwenden wird, wie es in der Aussendung hieß.

Das NÖ Pressehaus steht im Eigentum des Bistums St. Pölten, des Pressvereins und der Raiffeisen Holding NÖ-Wien und hat mit seinen Marken "Niederösterreichische Nachrichten" und BVZ insgesamt 200 angestellte und etwa 320 freie Mitarbeiter. Trotz der "volatilen Marktentwicklungen" wird laut Aussendung ein positives Jahresergebnis erwartet.

Quelle: APA

Aufgerufen am 04.12.2020 um 07:07 auf https://www.sn.at/panorama/medien/michael-ausserer-wird-co-geschaeftsfuehrer-des-noe-pressehauses-94922515

Kommentare

Schlagzeilen