Medien

Mit dem Computer auf der Nase: Salzburger liefern Software für Datenbrille

Die Technologiebranche versucht erneut, die Datenbrille salonfähig zu machen. Dabei mischt auch ein Salzburger Unternehmen kräftig mit.

Lenovos Computerbrille im (möglichen) Einsatz bei der Gebäudeplanung. SN/wikitude/lenovo/shutterstock/rido
Lenovos Computerbrille im (möglichen) Einsatz bei der Gebäudeplanung.

Lange Zeit war sie in der Technologiebranche das Thema schlechthin: Googles Datenbrille. 2014 brachte der Suchmaschinenriese seine "Google Glass" auf den Markt. In einem Bildschirm am Rand des Sichtfelds konnten sich Nutzer Informationen einblenden lassen. Dazu bot die Brille etwa eine Kamera und einen Lautsprecher. Technologieexperten waren sich sicher: Bald werden Hunderttausende Menschen mit einer Google Glass durch die Straßen laufen.

Doch bereits knapp ein Jahr später stellte Google den Verkauf der Brille wieder ein. Nur zwei der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:46 auf https://www.sn.at/panorama/medien/mit-dem-computer-auf-der-nase-salzburger-liefern-software-fuer-datenbrille-93878998