Medien

Mit weiblicher Akribie auf Verbrecherjagd

Wie die Serie "Die Toten von Turin" erneut gekonnt private Schicksale mit dunklen Seiten einer Großstadt verknüpft.

Die hartnäckige Ermittlerin Valeria Ferro (Miriam Leone) mit ihrem Freund Andrea Russo (Matteo Martari).  SN/arte france
Die hartnäckige Ermittlerin Valeria Ferro (Miriam Leone) mit ihrem Freund Andrea Russo (Matteo Martari).

In der Nähe des Frauenhauses wird die Leiche von Susanna Bianco entdeckt. Des Mordes verdächtig ist der gewalttätige Ehemann der Frau - doch Ispettore Valeria Ferro von der Turiner Mordkommission erkennt schnell, dass der Fall überaus komplex ist. Auch andere Personen kommen für die Untat infrage - zum Beispiel Alessia, eine freiwillige Helferin aus dem Frauenhaus: Sie hatte sich in das spätere Mordopfer verliebt, doch ihre Zuneigung blieb unerwidert.

Es gibt nicht viele so attraktive Kommissarinnen im Fernsehen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 07:53 auf https://www.sn.at/panorama/medien/mit-weiblicher-akribie-auf-verbrecherjagd-74149501