Medien

Nach Einbruch in "Tatort"-Kulisse - Saarbrücker Team zieht um

Der alte Drehort war im Vorjahr mehrfach verwüstet worden. In Zukunft wird in einem "modernen, urbanen Kommissariat" ermittelt.

Einer der Mitbegründet der erfolgreichen Krimireihe „Tatort“ ist gestorben. SN/ard
Einer der Mitbegründet der erfolgreichen Krimireihe „Tatort“ ist gestorben.

Noch ist der erste Fall der neuen "Tatort"-Ermittler aus Saarbrücken gar nicht ausgestrahlt, da ist ihr Umzug schon beschlossene Sache. Ab der zweiten Episode ermitteln Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) und Adam Schürk (Daniel Sträßer) in einem "modernen, urbanen Kommissariat" in der Industrie- und Handelskammer in Saarbrücken, wie die Kammer und der Saarländische Rundfunk am Dienstag mitteilten. Durch große Fensterflächen habe man von dort einen guten Blick auf die Landeshauptstadt, hieß es.

Zuvor war die Kulisse der Polizeidienststelle im saarländischen Sulzbach in einem unbewohnten Gebäude untergebracht gewesen. Ende April vergangenen Jahres war dort zum wiederholten Male eingebrochen und der Drehort verwüstet worden. Der Pilotfilm des neuen SR-"Tatort"-Teams ist noch im bisherigen TV-Kommissariat gedreht. Der erste Fall der neuen TV-Ermittler von der Saar - "Das fleißige Lieschen" - wird am 13. April (Ostermontag) in der ARD ausgestrahlt. Burlakov und Sträßer treten die Nachfolge von Devid Striesow (Jens Stellbrink) und Elisabeth Brück (Lisa Marx) an.

Zum neuen "Tatort-Team" aus Saarbrücken gehören auch Brigitte Urhausen als Hauptkommissarin Esther Baumann, Ines Marie Westernströer als Hauptkommissarin Pia Heinrich sowie Anna Böttcher als Rechtsmedizinerin Dr. Henny Wenzel. Mitte April sollen die Dreharbeiten zum zweiten Fall beginnen.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 28.09.2020 um 07:17 auf https://www.sn.at/panorama/medien/nach-einbruch-in-tatort-kulisse-saarbruecker-team-zieht-um-84323518

Kommentare

Schlagzeilen