Medien

Neue Funktionen: Instagram greift Snapchat an

Die Foto-App Instagram hat ihr Angebot um die Funktion "Stories" erweitert, die an den Konkurrenten Snapchat erinnert.

Neue Funktionen: Instagram greift Snapchat an SN/APA/AFP/JOSH EDELSON
Instagram wird Snapchat ähnlicher.

Nutzer können dabei Fotos und Video für eine Slideshow zusammenstellen, wie das Unternehmen am Dienstag in einem Blogeintrag mitteilte. Die Inhalte würden nach 24 Stunden gelöscht. Durch verschiedene Werkzeugeinstellungen können die Bilder kreativ bearbeitet und etwa mit Schriftzügen, bunten Herzen oder witzigen Sprechblasen ergänzt werden. Die Foto-App Instagram gehört zu Facebook und hat mehr als 500 Millionen Nutzer.

Das neue Feature sieht ähnlich aus wie das Angebot der Social-Media-App Snapchat, die mit von allein verschwindenden Bildern populär geworden ist. Auch dort gibt es den beliebten Bereich Stories, bei dem veröffentliche Inhalte 24 Stunden sichtbar bleiben. Snapchat ist - auch wegen der Möglichkeit der lustigen Bildbearbeitung - besonders bei jüngeren Leuten populär und kommt laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Finanzdienstes Bloomberg auf 150 Millionen Nutzer täglich.

Instagram-Chef: "Verdienst gilt Snapchat"

Instagram-Chef Kevin Systrom hat mittlerweile freimütig eingeräumt, dass die neue "Stories"-Funktion seiner Foto-App vom Konkurrenten Snapchat abgekupfert ist. "Ihnen gebührt all der Verdienst", sagte der 32-Jährige dem Branchenportal "Techcrunch" mit Blick auf die Pionierarbeit von Snapchat.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 19.09.2018 um 07:49 auf https://www.sn.at/panorama/medien/neue-funktionen-instagram-greift-snapchat-an-1195582

Schlagzeilen