Medien

Nokia-Smartphone kommen zurück - zunächst in China

Die Marke Nokia wird zunächst in China in den Smartphone-Markt zurückkehren.

Nokia war jahrelang Marktführer im Handy-Segment (Archivbild). SN/ratzer
Nokia war jahrelang Marktführer im Handy-Segment (Archivbild).

Die Firma HMD, die jetzt mit Lizenz von Nokia Telefone unter dem bekannten Namen baut, kündigte den Marktstart für "Anfang 2017" an. Das Modell Nokia 6 solle 1699 Yuan kosten, umgerechnet gut 230 Euro. Es läuft mit dem Google-Betriebssystem Android. Weitere Modelle sollen im Laufe des Jahres folgen, hieß es.

Nokia hatte sich 2011 bei der Auswahl eines neues Betriebssystems statt Android für Microsofts Windows Phone entschieden. Nachdem die Marktanteile überschaubar blieben, übernahm Microsoft Nokias Handys-Sparte im April 2014. Auch damit blieb das Smartphone-Windows jedoch bei niedrigen einstelligen Marktanteilen. Mittlerweile kehrten die Namensrechte an Nokia zurück, das sich auf das Kerngeschäft als Ausrüster von Telekom-Netzen konzentriert hatte. Der Konzern will die Verbraucher-Geräte allerdings nicht selbst bauen, sondern beauftragte HMD damit. Die Marke dürfte in vielen Märkten noch eine starke Strahlkraft haben.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 22.09.2018 um 01:09 auf https://www.sn.at/panorama/medien/nokia-smartphone-kommen-zurueck-zunaechst-in-china-547369

Schlagzeilen