Medien

Österreichs Spuren im Silicon Valley

Das Start-up-Paradies zwischen San Francisco und San José zieht immer mehr Österreicher an. Doch in "Candy Land" ist nicht alles zuckersüß. Und in Sachen Technologieforschung soll eine andere Region führend sein.

Auch nach sechs Jahren muss Kathrin Felder ihre Herkunft immer noch erklären. Vor allem, wenn sie neue Bekanntschaften schließt. "Die meisten hier wissen nur dank Arnold Schwarzenegger und ,The Sound of Music', dass es Österreich gibt", sagt die 33-Jährige. Felder arbeitet in San Francisco. Bei Hotwire kümmert sich die Vorarlbergerin als Senior Product Manager um sogenannte Native Apps - speziell für ein Betriebssystem konzipierte Anwendungen. Hotwire ist ein Unternehmen der Expedia Group, zu der Plattformen wie Expedia oder Trivago gehören. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 31.10.2020 um 05:52 auf https://www.sn.at/panorama/medien/oesterreichs-spuren-im-silicon-valley-26856148