Medien

ORF 1 will mutiger und moderner werden

Der neue Markenauftritt betrifft ein spezielles Farbkonzept, Logo sowie Claims und tritt schon Freitag um 18.00 Uhr in Kraft.

 SN/orf

Einen neuen Anstrich verpasst bekommt das erste Fernsehprogramm des ORF, aber nicht nur das. Auch das Logo von ORF eins wird verändert - zurück zu ORF 1. Dazu kommt ein neues Farb-Leitsystem für die verschiedenen Genres und Tage, das für eine bessere Orientierung sorgen und für einen einheitlichen Auftritt sorgen soll. Dies teilte Channel-Managerin Lisa Totzauer wie schon berichtet mit. Freitag startet der neue Markenauftritt um 18.00 Uhr.

"Wäre ORF 1 ein Haus, würde jedes Zimmer anders ausschauen", sagte Totzauer bei der Präsentation. Um klarzumachen, dass es sich um einen Sender handle, "haben wir dem Haus eine neue Fassade verpasst". Der neue schlichte und moderne Markenauftritt soll eine Klammer darstellen, "die die Programme zusammenhält und gleichzeitig optische Orientierung bietet". Das neue Design soll die Alleinstellung des Senders auch im Logo durch ein neues "starkes Symbol" verdeutlichen und ihn als "mutig und modern" positionieren.

Das Programmschema sei teilweise "ein bisschen unübersichtlich und zerfleddert gewesen", sagte ORF-1-Programmplaner Roman Rinner. "Wir versuchen, Klarheit ins Programm zu bekommen." Der Sender wird derzeit Schritt für Schritt umgebaut.

Totzauer war im Vorjahr mit dem Ziel angetreten, die Zeitzone von 18.00 bis 20.00 Uhr mit Eigenproduktionen zu versehen.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.10.2020 um 06:07 auf https://www.sn.at/panorama/medien/orf-1-will-mutiger-und-moderner-werden-69327226

karriere.SN.at

Kommentare

Schlagzeilen