Medien

ORF-Koproduktion "Ein Dorf wehrt sich" in New York ausgezeichnet

Historiendrama wurde bei den "New York Festivals TV & Film Awards" prämiert. Erfolg auch für "Das Mädchen, das vom Himmel fiel" bei "Radio Awards".

Peter Lerchbaumer als Feldgendarm Schuchlenz (links) und Brigitte Hobmeier als Elsa Mitterjäger: Szene aus „Ein Dorf wehrt sich“. SN/orf/mona film/bernd schuller
Peter Lerchbaumer als Feldgendarm Schuchlenz (links) und Brigitte Hobmeier als Elsa Mitterjäger: Szene aus „Ein Dorf wehrt sich“.

Das vom ORF koproduzierte Historiendrama "Ein Dorf wehrt sich", das im Dezember 2019 ausgestrahlt wurde, ist im Rahmen der "New York Festivals TV & Film Awards" ausgezeichnet worden. Der mit unter anderem Fritz Karl, Harald Windisch und Brigitte Hobmeier besetzte TV-Film ging mit einem Gold Award in der Kategorie "Entertainment Program - Drama" als einer der Gewinner hervor. Bei den "New York Festivals International Radio Awards" wurde außerdem "Das Mädchen, das vom Himmel fiel", eine Ausgabe der Ö1-Reihe "Hörbilder", mit Gold in der Kategorie "Documentary/Heroes" gewürdigt.

Dieses Jahr wurden die von einer internationalen Jury vergebenen Preise nicht im Rahmen einer Festival-Gala vergeben, sondern Dienstagnacht online verkündet.

"75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, dem wir in den kommenden Wochen einen umfassenden ORF-Schwerpunkt widmen, sind es die verborgenen Heldinnen und Helden unseres Landes, ihre Zivilcourage und ihr Zusammenhalt, die es für uns - heute mehr denn je - vor den Vorhang zu holen gilt", sagt ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner. Regisseurin Gabriela Zerhau erzähle "mit viel Fingerspitzengefühl und einem herausragenden Ensemble eine Geschichte, in der die Kraft von Gemeinschaft, Familie und Freundschaft im Mittelpunkt steht".

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2020 um 09:12 auf https://www.sn.at/panorama/medien/orf-koproduktion-ein-dorf-wehrt-sich-in-new-york-ausgezeichnet-86592166

Kommentare

Schlagzeilen