Medien

ORF plant Lokalnachrichten vor der "ZiB 2"

Die Regionalisierungspläne des ORF werden konkreter.

Wieder mal Neues vom ORF SN/APA (Hochmuth)/GEORG HOCHMUTH
Wieder mal Neues vom ORF

Bei einem Treffen diese Woche forderten die Landesstiftungsräte einheitlich eine Lokalnachrichtensendung um 21.55 Uhr. Diese moderierte "Bundesland heute Abend"-Sendung wird von jedem Landesstudio eigens produziert - und kann sowohl Beiträge der Ländersendung um 19 Uhr sowie neue Elemente enthalten. Die rund drei Millionen Euro teuren Fenster seien auch von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz positiv bewertet worden, schildert der Salzburger Stiftungsrat Matthias Limbeck. "Sie werden aber wohl nicht wie erhofft zu Jahresbeginn kommen." Eine Umsetzung 2019 sei noch möglich.

Bei einem zweiten Treffen der Stiftungsräte mit Alexander Wrabetz standen die Digitalisierungspläne des ORF im Mittelpunkt. Dabei wurde neuerlich der ORF-Player vorgestellt, eine geplante Streamingplattform. Dazu formulierte der Rundfunk ein ehrgeiziges Ziel: Bis 2023 will man aus 500.000 wöchentlichen Digitalnutzern eine Million machen.

Aufgerufen am 15.10.2019 um 11:08 auf https://www.sn.at/panorama/medien/orf-plant-lokalnachrichten-vor-der-zib-2-60948250

Kommentare

Schlagzeilen