Medien

ORF sichert sich Alpin-Rechte, Streamingplattform überträgt Fußball-EM in Deutschland

Der ORF hat sich bis 2026 die Übertragungsrechte an der überwiegenden Mehrzahl der alpinen und nordischen FIS-Weltcup-Bewerbe im Ausland gesichert.

Anna Veith & Co. sind auch weiterhin im ORF zu sehen. SN/GEPA pictures
Anna Veith & Co. sind auch weiterhin im ORF zu sehen.

Das mit der Sportevent-, Medien- und Marketingagentur Infront ausverhandelte Paket umfasse auch den Snowboard-Weltcup sowie die FIS-Ski-Weltmeisterschaften der Sparten alpin und nordisch 2023 und 2025, teilte der ORF am Mittwoch mit.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz sprach von einem richtungsweisenden Kauf, "der den zahlreichen ORF-Wintersportfans ihren TV-Lieblingssport auch in den kommenden Jahren live und ohne Bezahlschranken sichert". Der mit den Verhandlungen betraut gewesene ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost freute sich über den Abschluss entgegen dem internationalen Trend. "Das ist bemerkenswert und auch für den heimischen Sport sehr erfreulich - im internationalen Trend müssen aktuell Live-Sport-Programme bei öffentlich-rechtlichen Sendern massiv reduziert werden."

Die Rechte an den entsprechenden Wintersport-Bewerben in Österreich und der Schweiz hält der ORF bis 2022.

Parallel gab DAZN in einer Aussendung bekannt, dass der Streamingdienst seinen österreichischen Nutzern in den kommenden Wochen und Monaten erstmals Wintersport anbietet. Möglich macht das die Integration der Sender Europsort 1 und Eurosport 2.

Fußball-EM-Rechte in Deutschland gehen an Telekom

Ein weiterer Sportrechtedeal wurde indessen in Deutschland festgezurrt: Die Heim-Fußball-EM 2024 wird im Nachbarland von der Telekom übertragen. Damit erhielten ARD und ZDF erstmals nicht den Zuschlag für das Kontinental-Turnier. Sie haben aber ebenso wie private Fernsehsender die Chance, von der Telekom Sublizenzen zu erwerben und damit doch noch Livebilder zu zeigen. Alle Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft sowie weitere EM-Begegnungen werden in jedem Fall über die TV- und Streamingplattformen der Telekom, MagentaTV und MagentaSport, frei empfangbar sein, schilderte das Unternehmen.

Aufgerufen am 24.01.2022 um 02:52 auf https://www.sn.at/panorama/medien/orf-sichert-sich-alpin-rechte-streamingplattform-uebertraegt-fussball-em-in-deutschland-78139861

Kommentare

Schlagzeilen