Medien

ORF-TVthek verzeichnete 2020 neue Rekordwerte

Neue Rekordwerte hat das abgelaufene Jahr für die ORF-TVthek gebracht: Die Videoplattform des Senders verzeichnete 2020 durchschnittlich zwölf Millionen Visits pro Monat.

Außerdem wurden bei Livestreams und Video-on-Demand-Angeboten des ORF insgesamt 209 Millionen Nutzungsminuten registriert, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Für ORF-Onlinechef Thomas Prantner hat sich die TVthek damit "als unverzichtbares Informations- und Servicemedium erwiesen".

Das hatte natürlich auch mit der Coronakrise zu tun. So wurde etwa im März 2020 mit 19,9 Mio. Visits ein historischer Monatshöchstwert der 2009 gegründeten Plattform erreicht. Auch die Liste der zehn meistgenutzten Livestreams des vergangenen Jahres wird von der Coronapandemie, dem Terroranschlag in Wien sowie den traditionell intensiv genutzten Übertragungen der Skirennen in Kitzbühel und Schladming dominiert.

Insgesamt habe man mit den Videoangeboten von TVthek sowie orf.at im abgelaufenen Jahr "die technische Leistungsfähigkeit der ORF-Streamingangebote" beweisen können, unterstrich der Technische Direktor des ORF, Michael Götzhaber. Und das digitale Angebot soll heuer noch Zuwachs erhalten, ist doch die Umsetzung des lange angekündigten ORF-Players für 2021 geplant.

Aufgerufen am 03.12.2021 um 12:10 auf https://www.sn.at/panorama/medien/orf-tvthek-verzeichnete-2020-neue-rekordwerte-98259802

Kommentare

Schlagzeilen