Medien

"Plan Medienpreis für Kinderrechte" vergeben

Zum mittlerweile fünften Mal wurden mit dem "Plan Medienpreis für Kinderrechte" journalistische Beiträge ausgezeichnet, die "beispielhaft auf die Lebensumstände und Rechte von Mädchen und Buben aufmerksam machen".

Der erste Platz ging heuer an zwei Einreichende: Das Journalistinnen-Duo Elsbeth Bräuer und Minh Thu Tran ("Republik") schrieb über das Thema Kindersoldaten, Philipp Hedemann ("profil") befasste sich mit sexuellem Missbrauch im Internet. Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert, er wird von der gemeinnützigen Privatstiftung Hilfe mit Plan in Kooperation mit dem Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und dem Bundeskanzleramt vergeben.

Aufgerufen am 28.11.2021 um 06:14 auf https://www.sn.at/panorama/medien/plan-medienpreis-fuer-kinderrechte-vergeben-77435128

Kommentare

Schlagzeilen