Medien

Reboot für den Literatur-Talk

Volker Weidermann scherzt nochmals in die Kamera, Christine
Westermann schwenkt ein letztes Mal ihre Brille: Beide hören mit der
ZDF-Sendung "Das Literarische Quartett" auf. Die letzte Ausgabe mit ihnen ist heute ab 23.00 Uhr im ZDF zu sehen - mit Geschichten aus Schottland und einem Berliner Plattenbauviertel, mit dem Klassiker "Effi Briest" und einer Biografie des Basketballers Dirk Nowitzki. Gast ist der Schauspieler Matthias Brandt. Das alles klingt vielversprechend.

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki (1920-2013) hatte das Format 1988 ins Leben gerufen. Die Neuauflage wird seit 2015 von "Spiegel"-Journalist Volker Weidermann moderiert. Zur Kritikerrunde gehörte auch WDR-Moderatorin Westermann. Dritter Stammkritiker war Maxim Biller, später die schlagfertige Thea Dorn. Das ZDF will die Sendung nach eigenen Angaben im nächsten Jahr "grundlegend" umgestalten: "Und so sehen wir betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen."

Quelle: SN, Dpa

Aufgerufen am 25.01.2021 um 12:20 auf https://www.sn.at/panorama/medien/reboot-fuer-den-literatur-talk-80256391

Kommentare

Schlagzeilen