Medien

RTL steigerte Erlöse im ersten Quartal und Zahl der Streaming-Abonnenten

Der Fernsehkonzern RTL hat im ersten Quartal den Erlös deutlich gesteigert und die Zahl seiner Streaming-Abonnenten ausgebaut.

 SN/APA/dpa/Henning Kaiser

Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 11,3 Prozent auf 1,56 Mrd. Euro, wie die Bertelsmann-Tochter am Freitag in Luxemburg mitteilte. Dabei profitierte die Mediengruppe unter anderem von ihrem als Fremantle bezeichneten Geschäft mit der Produktion von Sendungen sowie den Übernahmen des Magazingeschäfts von Gruner + Jahr sowie Super RTL.

Die Prognose für das laufende Jahr bestätigte der Konzern. RTL verzeichnete Ende März mit 4,31 Millionen zahlenden Abonnenten fast 60 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Der Löwenanteil geht dabei auf die Streaming-Plattform RTL+ zurück, die um knapp 85 Prozent auf fast 3,2 Millionen zahlende Kunden sprang. Bei dem niederländischen Streaming-Dienst Videoland verzeichnete die Mediengruppe 1,14 Millionen, nach 1,01 Millionen im Vorjahr.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 09:57 auf https://www.sn.at/panorama/medien/rtl-steigerte-erloese-im-ersten-quartal-und-zahl-der-streaming-abonnenten-120936604

Kommentare

Schlagzeilen