Medien

Salzburgs ORF-Direktorin Waltraud Langer: "Das Landesstudio soll spürbar und sichtbar sein"

Die neue ORF-Salzburg-Direktorin Waltraud Langer sagt, was sie anders machen will als ihr Vorgänger. Und welche Rolle dabei eine Wunschbox spielt.

Waltraud Langer in ihrer neuen beruflichen Heimat, dem ORF-Landesstudio. SN/orf/wildbild
Waltraud Langer in ihrer neuen beruflichen Heimat, dem ORF-Landesstudio.

Das Büro von Waltraud Langer gleicht noch einer Baustelle. Eigentlich steht nur der orange Schreibtisch, den sie vom Küniglberg mitgebracht hat, dort, wo er künftig stehen soll. Die gebürtige Mittersillerin will spürbar frischen Wind in das ORF-Landesstudio Salzburg bringen: Nach elf Jahren als Leiterin der ORF-TV-Magazine verlagerte die 60-Jährige mit Jahreswechsel ihren Wohn- wie Arbeitsort in die Mozartstadt. Im Interview beschreibt sie ihre Pläne, sie spricht über ihre Zeit bei den "Salzburger Nachrichten" und sie sagt, ob der aktuelle Karriereschritt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 06:57 auf https://www.sn.at/panorama/medien/salzburgs-orf-direktorin-waltraud-langer-das-landesstudio-soll-spuerbar-und-sichtbar-sein-115118941