Medien

"Sommergespräche"-Moderatorin Manuela Raidl: "Es ist schwierig, Lust auf Politik zu machen"

Manuela Raidl zieht eine Zwischenbilanz zu den "Sommergesprächen" auf Puls 4. Und sie verrät, dass sich der Vizekanzler einen Platz in Salzburg als Interviewort ausgesucht hat.

80.000 Zuschauer beim Gespräch mit Beate Meinl-Reisinger, 70.000 bei jenem mit Pamela Rendi-Wagner, 108.000 bei Herbert Kickl: Die Quoten der "Sommergespräche" auf Puls 4 sind überschaubar. Die Kritiken an der Interviewführung von Puls-4-Chefreporterin Manuela Raidl sind indes auffällig gut. Im SN-Interview spricht die 42-Jährige über die ersten drei Sendungen. Sie gibt einen Ausblick auf die Gespräche mit Kanzler und Vizekanzler. Und sie erläutert, inwiefern Journalistinnen anders bewertet werden als ihre männlichen Kollegen.

Frau Raidl, vor dem Start der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.05.2022 um 06:25 auf https://www.sn.at/panorama/medien/sommergespraeche-moderatorin-manuela-raidl-es-ist-schwierig-lust-auf-politik-zu-machen-106962328