Medien

Spar als "Printwerber des Jahres" ausgezeichnet

Die Supermarktkette Interspar ist der "Printwerber des Jahres" 2019. Dieser Titel wurde am Dienstagabend im Rahmen der "ADGAR"-Gala des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) verliehen, gemeinsam mit den Auszeichnungen für die besten Print-Sujets.

Gerald Grünberger (VÖZ), Hans Jürgen Wimmer, Markus Kaser (beide Spar) und Helmut Hanusch (von links). SN/vöz/fotofally/gerhard fally
Gerald Grünberger (VÖZ), Hans Jürgen Wimmer, Markus Kaser (beide Spar) und Helmut Hanusch (von links).

VÖZ-Präsident Markus Mair warnte in seiner Eröffnungsrede vor Werbeverboten, zumal in einer zunehmend schwieriger werdenden Konjunktursituation. Als Anlass für diese Warnung führe Mair die neuen Pläne für die Kennzeichnung der Energieeffizienz von Reifen ("Tyre Labelling Directive") an, die zurzeit auf europäischer Ebene verhandelt würden. Sie sähen "zusätzliche Einschränkungen und Belastungen vor allem für Printwerbung" vor, erklärte der VÖZ am Dienstag vorab in einer Aussendung. "Der Verband Österreichischer Zeitungen wird weiter eine starke Stimme - sowohl auf europäischer als auch nationaler Ebene - sein, wenn es darum geht, drohende Werbeverbote oder Einschränkungen der kommerziellen Kommunikation zu verhindern", betonte Mair.

Juryvorsitzender Helmut Hanusc hielt die Laudatio für den Printwerber des Jahres und lobte dabei das kontinuierliche Engagement von Interspar in Österreich. "Das klare und nachhaltige Bekenntnis zur Gattung Printmedien und den damit verbundenen Reichweitenvorteilen, um aktuelle Angebote zu kommunizieren, legt die - nahezu überfällige - Auszeichnung als Printwerber mehr als nahe", sagte er.

Der ADGAR in der Kategorie "Auto & Motor" ging an die Agentur Grabarz & Partner mit dem Sujet "Raumfahrzeug" für Porsche Austria. Demner, Merlicek und Bergmann heimsten den Preis in der Kategorie Handel, Konsum & Luxusgüter für Agrana ein ("Wiener Zucker"). Die Kategorie Social Advertising entschied DDB Wien für Greenpeace Österreich für sich. In der Kategorie Dienstleistungen gewannen noch einmal Demner, Merlicek und Bergmann, mit einem "Totenkopf", der im Auftrag der Asfinag vor Ablenkung am Steuer warnte. Den Sonderpreis "Kreativer Einsatz von Printwerbung" erhielt GGK Mullenlowe für A1, die Seso Media Group bekam, ebenfalls für A1, den Sonderpreis "Kreativer Einsatz von Onlinewerbung".

Quelle: APA

Aufgerufen am 04.12.2020 um 01:01 auf https://www.sn.at/panorama/medien/spar-als-printwerber-des-jahres-ausgezeichnet-67904035

Kommentare

Schlagzeilen