Medien

Springer-Nachrichten-App Upday startet Testphase in den USA

Die Nachrichten-App Upday startet eine Testphase in den USA. "Der Test wird von Mitte Februar bis Mitte April laufen und sich auf den Staat New York konzentrieren", teilte der Medienkonzern Axel Springer am Montag in Berlin mit.

 SN/APA/dpa/Kay Nietfeld

Sechs Redakteure werden demnach den Bereich Top-News-Stream kuratieren, der sowohl allgemeine Nachrichten als auch lokale Nachrichten aus der Region umfasse. Der Test werde auf Apple-Geräte beschränkt sein. Bislang ist die App in Europa verfügbar. Springer startete sie vor einigen Jahren in Partnerschaft mit Samsung. Die App aggregiert und kuratiert Nachrichteninhalte von anderen Medienmarken. Zunächst war Upday auf Samsung-Geräten verfügbar, inzwischen kann man sie auch auf anderen Geräten nutzen. Springer sieht generell in den USA einen Wachstumsmarkt für sein Konzernportfolio. Vor kurzem etwa erwarb der Medienkonzern im journalistischen Bereich die Politico-Mediengruppe.

Springer teilte zudem mit, dass bei Upday ein übergeordneter Chefredakteursposten geschaffen wurde. Bislang gibt es auf einzelne Länder bezogene Chefredakteure. Den übergeordneten Posten übernimmt Michal Wodzinski, wie das Medienhaus weiter mitteilte. Er ist bislang Chefredakteur von Upday Polen, dieser Posten werde nachbesetzt. In seiner neuen Rolle werde er übergreifend für die journalistischen Produkte und Angebote von Upday zuständig sein.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:20 auf https://www.sn.at/panorama/medien/springer-nachrichten-app-upday-startet-testphase-in-den-usa-115628902

Kommentare

Schlagzeilen