Medien

"Terror": Wie die ORF-Seher abgestimmt haben

Soll der Luftwaffenpilot eine entführtes Flugzeug abschießen, um ein voll besetztes Stadion zu retten? Wie Österreich im Vergleich zu Deutschland und der Schweiz entschieden hat.

Major Lars Koch kommt frei: 86,9 Prozent der ORF-2-Seher haben sich beim TV-Herbstevent "Terror" entschieden, die Hauptfigur der Verfilmung von Ferdinand von Schirachs Theaterstück freigehen zu lassen.

13,1 Prozent votierten hingegen dafür, dass der Luftwaffenpilot nach dem Abschuss einer entführten Passagiermaschine zur Rettung eines voll besetzten Stadions schuldig gesprochen wird.

Damit fiel die Entscheidung des österreichischen Publikums analog zu jener der deutschen und des schweizerischen TV-Gemeinde aus, wo der Fernsehfilm mit Florian David Fitz, Martina Gedeck und Burghart Klaußner in den Hauptrollen parallel ausgestrahlt wurde. In Deutschland stimmten exakt wie in Österreich 86,9 Prozent der Televoter für "Nicht Schuldig", in der Schweiz mit 84 Prozent leicht weniger.

Gemäß dem Urteil der TV-Zuschauer wurde deshalb in ORF 2, ARD und SRF die entsprechend Fassung des Filmendes ausgestrahlt, bevor im Anschluss mittels Diskussionsrunden der Fall aufgearbeitet wurde. In ORF 2 war dazu neben der Rechtsphilosophin Elisabeth Holzleithner, Luftwaffenchef Karl Gruber und dem Verfassungsjuristen Heinz Mayer auch Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) geladen.

Der Autor sagt: "Schuldig"

Schuldig oder Held? Ferdinand von Schirach, der Autor des verfilmten Stücks "Terror - Ihr Urteil", findet: sowohl als auch. Der Soldat habe mit seiner Entscheidung zwar viele Leben gerettet, es gebe "aber nur den tragischen, den schuldigen Helden, nie den glücklichen", sagte von Schirach in einem Interview der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. "In unserem Fall hieße das: Abschuss und anschließend lebenslänglich ins Gefängnis."

Von Schirachs Stück war zuvor bereits mehr als 400 Mal im Theater aufgeführt wurde. Auch dort stimmte bisher bei der Mehrheit der Aufführungen das Publikum für Freispruch.

In der Realität wäre der Pilot wohl verurteilt worden, vermutet von Schirach, der nicht nur Schriftsteller, sonderna auch Jurist ist: "Völlig zu Recht."

Quelle: APA

Aufgerufen am 26.09.2018 um 09:10 auf https://www.sn.at/panorama/medien/terror-wie-die-orf-seher-abgestimmt-haben-964936

Schlagzeilen