Medien

TV-Quoten im August: ORF eins im Sommerloch, Rekorde für Puls-4-Gruppe

Kein guter Monat war der August für ORF eins: Der Sender kam in der Gesamtzielgruppe (Erwachsene ab zwölf Jahren) auf einen Marktanteil von nur 7,7 Prozent. Für ORF 2 weist der aktuelle Teletest 19 Prozent Marktanteil aus. In Feierlaune zeigte sich dagegen die Puls 4-Gruppe angesichts gestiegener Quoten. Servus TV blieb stabil.

Symbolbild. SN/photos.com
Symbolbild.

ORF eins lag mit 7,7 Prozent um 0,6 Punkte unter dem Marktanteil vom August 2017 (8,3 Prozent), ORF 2 um 1,8 Prozentpunkte (August 2017: 20,8 Prozent). Gemeinsam kamen die beiden Hauptsender des Öffentlich-rechtlichen somit auf 26,7 Prozent Marktanteil. Der ORF vermisst im Vergleich mit dem Vorjahr schmerzlich die Live-Spiele der Fußball-Bundesliga sowie der Champions bzw. Europa League und verweist auf weitere Sport-Events im August 2017. Zudem sei im vorigen Sommer der Nationalrats-Wahlkampf gerade in Fahrt gekommen: So seien 2017 nicht nur die "bisher erfolgreichsten Sommergespräche" über die Bühne gegangen, auch die "ZiB 2" hätte stark performt. Die Gesamt-Sendergruppe des ORF erzielte 29,9 Prozent Marktanteil.

Einen "neuen Quotenrekord" feierte die ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe, nämlich in der Kernzielgruppe 12 bis 49 Jahre. Dort kam Puls 4 laut Aussendung auf 4,8 Prozent und ATV auf 4,7 Prozent Marktanteil. Bei den Erwachsenen ab zwölf lag ATV mit 3,7 Prozent (August 2017: 2,8 Prozent) knapp vor Puls 4 (3,4 Prozent nach 2,6 Prozent). ATV 2 übersprang mit 1,2 Prozent die Einsermarke (2017: 0,9 Prozent).

2,4 Prozent erzielte Servus TV in der Gesamtzielgruppe, nach 2,3 Prozent im August 2017. Bei den Jungen bis 49 betrug die Quote laut Aussendung 2,1 Prozent. Vor allem der Vorabend entwickle sich "kontinuierlich positiv", hieß es in Salzburg.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:39 auf https://www.sn.at/panorama/medien/tv-quoten-im-august-orf-eins-im-sommerloch-rekorde-fuer-puls-4-gruppe-39624277

Kommentare

Schlagzeilen