Medien

Üble Geschäfte korrupter Behörden

 Staatsanwältin Fida (Melika Foroutan) wird zu einem vermeintlichen Suizid gerufen.  SN/satel film
Staatsanwältin Fida (Melika Foroutan) wird zu einem vermeintlichen Suizid gerufen.

Die deutsch-iranische Schauspielerin Melika Foroutan ist schon oft positiv aufgefallen. den Durchbruch als tragender Star eines Krimiformats hat sie allerdings noch nicht geschafft. Die 43-Jährige punktete von 2007 bis 2010 in der packenden Krimiserie "KDD - Kriminaldauerdienst" des türkischen Autors Orkun Ertener. Anschließend hatte sie Gastrollen in allen fast namhaften Kriminalserien von "Wilsberg", "Unter Verdacht" bis zur "Chefin". Dann schien der Durchbruch bevorzustehen: als Kommissarin Louise Bonì in "Begierde - Mord im Zeichen des Zen" (2015) und "Begierde - Jäger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 11:13 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ueble-geschaefte-korrupter-behoerden-77203294