Medien

Üble Verirrungen einer Jugendclique

Sehr frei nach dem Bestseller von Patrick Süskind, "Das Parfum" (1986), drehte Regisseur Philipp Kadelbach ("Unsere Mütter, unsere Väter") eine sechsteilige TV-Serie. Friederike Becht spielt eindrucksvoll die Profilerin Nadja, die mit einem grässlichen Frauenmord konfrontiert wird. Der Leiche wurden Teile entnommen.

Man braucht als Zuschauer einen guten Magen für diese morbide Optik. Die Handlung verdichtet sich auf einen Kreis von ehemaligen Internatsschülern, die jetzt in Mordverdacht geraten. Obduktionsartige Szenen sind in Serien wie "Die Spezialisten" zwar schon am Vorabend zu sehen, es drängen sich ästhetisch trotzdem eher Vergleiche zu Tom Tykwers Kinoverfilmung (2006) auf.
Die Besetzung wird vom Kärntner Juergen Maurer als Kommissar bereichert, den Staatsanwalt spielt Wotan Wilke Möhring. Fazit: sehr gewöhnungsbedürftig.

Das Parfum startet heute, Mittwoch, um 22.00 Uhr in ZDFneo.

Aufgerufen am 22.10.2019 um 09:53 auf https://www.sn.at/panorama/medien/ueble-verirrungen-einer-jugendclique-60836749

Schlagzeilen