Medien

Umbau im ORF: Ingrid Thurnher gibt "Im Zentrum" ab

Die bekannte Moderatorin soll Chefredakteurin des Spartensenders ORF III werden.

Umbau im ORF: Ingrid Thurnher gibt "Im Zentrum" ab SN/APA/GEORG HOCHMUTH
ORF-Moderatorin Ingrid Thurnher.

Nach etwa zehn Jahren als Gesprächsleiterin von "Im Zentrum" dürfte Ingrid Thurnher die Chefredaktion von ORF III übernehmen. Das soll dem Vernehmen nach heute, Freitag, bekanntgegeben werden. Der bisherige Chefredakteur von ORF III, Christoph Takacs, hat von diesem offiziell noch nicht bestätigten Wechsel gerüchteweise gehört und gelesen. "Sollte es stimmen, ist das eine Supersache", meinte Takacs im SN-Gespräch über seine mögliche Nachfolgerin. Takacs wird mit Jahresanfang neuer Direktor des Salzburger Landesstudios.

"Sie ist das bekannteste Gesicht des ORF"

"Wenn ich mir einen Nachfolger hätte wünschen können, wäre es Ingrid Thurnher gewesen. Sie ist das bekannteste Gesicht des ORF und sie wird die Kompetenzen des Senders weiter ausbauen", sagte Takacs. Und: Sie sei "über alles erhaben".

Ingrid Thurnher stand als Moderatorin immer wieder im Mittelpunkt heftiger Debatten. Zuletzt bei einer Diskussion mit den Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer und Alexander Van der Bellen. Damals befragte sie Hofer zu einer Reise nach Israel. Dieser hatte berichtet, dass er dort Augenzeuge eines Terroranschlags gewesen sei. Der ORF wollte aufzeigen, dass diese Aussage falsch war und musste sich später entschuldigen, weil er schlecht recherchiert hatte. Thurnher wurde danach massiv von FPÖ-Sympathisanten angefeindet, erhielt Hass-E-Mails und sogar Morddrohungen - aber sie verteidigte ihre Redaktion und den ORF stets.

Von Vorarlberg nach Niederösterreich

Die Vorarlbergerin kam 1985 nach einem Sprechertest zum ORF, zunächst als TV-Ansagerin und 1986 bis 1991 als Redakteurin im Landesstudio Niederösterreich. Sie moderierte "Land und Leute", "Österreich-Bild", "Österreich heute" und "Niederösterreich heute". 1991 bis 1994 war Thurnher als Innenpolitikredakteurin in der ORF-Zentrale, ab 1995 bis 2007 präsentierte sie die "ZiB 2"; von April 2007 bis März 2008 an der Seite von Gerald Gross die "Zeit im Bild" um 19.30 Uhr. Als Bildungskarenzvertretung von Armin Wolf leitete sie 2009/10 noch ein Dreivierteljahr die "ZiB2".

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.10.2018 um 12:15 auf https://www.sn.at/panorama/medien/umbau-im-orf-ingrid-thurnher-gibt-im-zentrum-ab-996922

Schlagzeilen