Medien

US-Presse boomt dank Trump

Auf der Suche nach der Wahrheit sucht die von dem neuen Präsidenten verunsicherte Bevölkerung Orientierung durch die Berichte und Analysen seriöser Zeitungen und Zeitschriften.

Der neue US-Präsident hat seine liebe Not mit der Presse – oder ist es umgekehrt?  SN/www.picturedesk.com
Der neue US-Präsident hat seine liebe Not mit der Presse – oder ist es umgekehrt?

Dass das US-Kabelfernsehen von Donald Trumps schrillem Wahlkampf profitiert hat, ist kein Geheimnis. Viele sehen in der oft unkritisch begleiteten Bildschirmpräsenz einen Grund für seinen Erfolg. Doch es gibt auch eine Gegenbewegung, die sich seit Trumps Wahlsieg beschleunigt: Kritische Printmedien verzeichnen einen Anstieg ihrer Abonnementzahlen, Non-Profit-Rechercheure vermehrte Spenden. Manche Redaktionen wollen nun personell aufstocken: "Fake News" im Wahlkampf und eine Regierung, die "alternative Fakten" verbreitet, nähren die Sehnsucht nach verlässlicher Information.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.11.2018 um 09:24 auf https://www.sn.at/panorama/medien/us-presse-boomt-dank-trump-372940