Medien

Van der Bellen: "Klassischer Journalismus wichtiger den je"

Hoher Besuch beim Festakt des Presseclubs Concordia, dem ältesten Journalistenclub der Welt. SN/apa
Hoher Besuch beim Festakt des Presseclubs Concordia, dem ältesten Journalistenclub der Welt.

Die Spitzen der Republik fanden sich am Donnerstag zur 160-Jahr-Feier des Presseclubs Concordia ein. Im Bild Medienminister Alexander Schallenberg, Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, Concordia-Präsident und SN-Innenpolitikchef Andreas Koller, Bundespräsident Alexander Van der Bellen und die 2. Nationalrats-Präsidentin Doris Bures (v.l.n r.) vor dem Festakt. Bundespräsident Van der Bellen hielt in seiner Festrede ein Plädoyer für die Bedeutung von unabhängigem Journalismus. Der klassische Journalismus sei heute wichtiger denn je: "Ich möchte mich darauf verlassen können, dass das, was ich lese, nicht fake ist". Wie wichtig unabhängiger Journalismus sei, habe man heuer nach der Veröffentlichung des Ibiza-Videos gesehen. Hier habe "eine wichtige Säule der liberalen Demokratie gehalten". Auch Concordia-Präsident Koller zeigte sich überzeugt, dass Journalismus heute - "in Zeiten von Fake News und Social Media" - wichtiger denn je sei. Journalisten müssten die Funktion des Gatekeepers wahrnehmen und "den Informationsschrott, der über uns hereinbricht", sortieren.   Bild: SN/  Bild: SN/  Bild: SN/APA/Herbert Neubauer

Aufgerufen am 26.01.2022 um 05:44 auf https://www.sn.at/panorama/medien/van-der-bellen-klassischer-journalismus-wichtiger-den-je-78856816

Kommentare

Schlagzeilen