Medien

Venezuelas letzte große Tageszeitung stellt Printausgabe ein

In Venezuela stellt die letzte große überregionale Tageszeitung, "El Nacional", ihr Erscheinen ein.

Nicolás Maduro gilt nicht unbedingt als Freund kritischer Medien. SN/APA/AFP/FEDERICO PARRA
Nicolás Maduro gilt nicht unbedingt als Freund kritischer Medien.

Die letzte gedruckte Ausgabe gebe es an diesem Freitag, sagte Herausgeber Miguel Henrique Otero der spanischen Tageszeitung "ABC" (Donnerstag). Danach werde "El Nacional" nur noch als Webseite existieren. Als Grund nannte er den Druck der Regierung von Präsident Nicolás Maduro. "Sie haben es schon geschafft, Radio und Fernsehen zum Schweigen zu bringen", so der Herausgeber. Maduros "Diktatur" habe keinen Respekt für die freie Meinungsäußerung. Kritische Journalisten müssen in dem krisengeplagten Land Gerichtsprozesse und Verhaftungen fürchten. Einige befinden sich bereits im Exil.

Quelle: Dpa

Aufgerufen am 30.11.2020 um 06:30 auf https://www.sn.at/panorama/medien/venezuelas-letzte-grosse-tageszeitung-stellt-printausgabe-ein-62524066

Kommentare

Schlagzeilen