Medien

Ein chinesischer Riese drängt nach Österreich

Vivo, der fünftgrößte Smartphone-Hersteller weltweit, bietet seine Handys nun auch hierzulande an. Dem chinesischen Konzern spielt dabei just eine politische Entscheidung von Donald Trump in die Karten.

Bereits 2019 war der Konzernumsatz von Vivo mehr als drei Mal höher als jener von Red Bull. SN/vivo/schiffer
Bereits 2019 war der Konzernumsatz von Vivo mehr als drei Mal höher als jener von Red Bull.

Donald Trump hat Europas Smartphone-Markt in Schwung gebracht. Eine Aussage, die irrwitzig wirkt - doch sie hat etwas Wahres. In seiner Amtszeit setzte der US-Präsident den Smartphone-Hersteller Huawei wegen Spionageverdachts auf eine schwarze Liste. US-Unternehmen war es fortan verboten, Huawei Soft- wie Hardware zuzuliefern. Und das nahm dem chinesischen Konzern auch in Europa nahezu alle Möglichkeiten. Denn welcher Europäer will schon ein Smartphone nutzen, auf dem US-Dienste wie WhatsApp nicht oder nur auf Umwegen laufen?

In diese riesige ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 03:01 auf https://www.sn.at/panorama/medien/vivo-ein-chinesischer-riese-draengt-nach-oesterreich-104975203