Medien

Was die Mobilfunker mit unseren Bewegungsdaten machen

Erstmals präsentierte A1 jene Bewegungsanalysen, die das Unternehmen in der Coronakrise den heimischen Behörden liefert. Aber sind diese Auswertungen sinnvoll - und datenschutzkonform?

Big virus is watching you ... SN/wizany
Big virus is watching you ...

Die Salzburger Innenstadt zählte in der vergangenen Woche täglich rund 70 Prozent weniger Besucher als noch Anfang März. Einzig am Samstag lag der Rückgang bei etwas mehr als 60 Prozent. Offenbar verleitete die Kombination aus Sonne und Wochenende den einen oder andern, doch durch die Innenstadt zu schlendern.

Bereits vor rund zwei Wochen war bekannt geworden, dass A1 den Behörden Bewegungsanalysen seiner Handynutzer zur Verfügung stellt. Am Mittwoch präsentierte die heimische Telekom erstmals, wie sie diese Daten aufbereiten ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:25 auf https://www.sn.at/panorama/medien/was-die-mobilfunker-mit-unseren-bewegungsdaten-machen-85683001