Medien

Was Europa dem Silicon Valley entgegnet

Immer mehr Experten fordern, auf europäische Onlineportale umzusteigen. Welche Alternativen es zu Facebook, Google & Co. gibt. Und welche Plattform die US-Riesen schon abgehängt hat.

Einige der europäischen Plattformen. SN/dailymotion/qwant/threema/xing, montage: einböck
Einige der europäischen Plattformen.

Gehört die Welt der Web-Plattformen einem einzigen Tal an der US-Westküste? Eigentlich ja. Bei den Suchmaschinen und im Videosegment dominiert Google, den Social-Media-Markt kontrolliert Facebook - und mit LinkedIn kommt auch die weltgrößte Karriereplattform aus dem Silicon Valley. Doch immerhin können sich neben den Marktführern noch andere Plattformen halten, darunter einige aus Europa. Und immer öfter rufen Politiker sowie Wirtschaftsvertreter auf, diese Portale zu nutzen. Zuletzt nach Facebooks Datenskandal unter dem Hashtag #deletefacebook. Und auch, um den Wirtschaftsstandort zu stärken.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2021 um 07:29 auf https://www.sn.at/panorama/medien/was-europa-dem-silicon-valley-entgegnet-38891359