Medien

Was "Star Trek" der Menschheit gibt

50 Jahre "Star Trek" haben nicht nur die Filmwelt verändert, sondern realistisch demonstriert, was sein könnte, wenn . . . ja wenn es die Menschheit in sieben Milliarden Jahren noch gibt, aber unsere Sonne langsam erlischt.

Man kann den opulenten Science-Fiction-Komplex "Star Trek" mögen oder nicht: Sicher ist, dass erst diese TV-Serie samt ihren Ablegern (Spin-offs) und der Kinofilmreihe realistische Vorstellungen über die fernere Zukunft der Menschheit geweckt hat. Hineingeboren in den Kalten Krieg der 1960er-Jahre hat "Star Trek" entweder als Fernsehserie oder als Kinofilm Grenzen gesprengt.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.09.2018 um 05:37 auf https://www.sn.at/panorama/medien/was-star-trek-der-menschheit-gibt-1067746